10. Februar 2019
zurück

Ein Hauch von WM

Die Freude am Wettkampf der Schneebegeisterten aus Balzers belohnte Petrus und bescherte ihnen neben perfekten Pistenverhältnissen auch eine Sonne, die freudig vom hellblauen Himmel strahlte. Neben dem Clubrennen am Morgen, bei dem auch die Kleinen ihre ersten Spuren im Schnee hinterliessen, war vor allem der Parallel-Teamwettbewerb, der zwischen 50 und 60 Teilnehmer nach Malbun lockte, ganz grosses Kino.

 

«Metalheads» räumen ab​

Mit viel Ruhm und Ehre sowie einem Pokal für den ersten Platz wurde das Team «Heavy Metal» honoriert. Sie wagten sich trotz der frostigen Temperaturen in Strumpfhosen auf die Piste. Um die Liebe zu den harten musikalischen Klängen zu repräsentieren, trugen sie ausserdem sogenannte Metal-Kutten (Jeans- oder Lederweste mit Aufnähern), auf denen die persönlichen Favoriten der Teilnehmer in Form von Aufnähern vertreten waren.

Balzers bescherte dem Fürstentum ein kleines, aber feines Fest auf den Pisten, das neben den vielen motivierten Teilnehmenden im Speedwettkampf auch zahlreiche Zuschauer anlockte und begeisterte. Wenn zu Hause die Liebe zum Schneesport so zelebriert

wird, könnte das Tina Weirather in Schweden zusätzlich motivieren und ihr Glück bringen. Und wer weiss, vielleicht wird diese Begeisterung ja auch bald wieder mit Edelmetall belohnt.